Kourtis Internet Solutions
KOURTIS INTERNET SOLUTIONS

Steve Jobs kehrt zurück, Telekom bangt um „Gelbe Seiten“

1. Juni 2009 – 14:49 Uhr

Wieder auf dem Weg der Besserung ist laut Medienberichten Apple-Chef Steve Jobs nach monatelanger Krankheit. Wie geplant soll Jobs Ende Juni an die Konzernspitze zurückkehren. Unter Berufung auf eine Person, die Jobs sehr nahe steht, berichtet das „Wall Street Journal“, dass die Erholung des Managers wie erwartet verlaufe.

Es wird sogar gemutmaßt, dass Jobs bereits nächste Woche auf der Entwicklerkonferenz WWDC (Apples jährliches Top-Präsentations-Event) auftritt. Die UMTS-Version des iPhones hatte Jobs im letzten Jahr auf der WWDC vorgestellt. Noch steht im offiziellen Programm, dass die Eröffnungsansprache von Marketingchef Phil Schiller gehalten werde.

Neben einer billigeren Variante des erfolgreichen Handys wird Apple nach Informationen der Financial Times auch eine verbesserte iPhone-Generation ankündigen. Offiziell leidet Jobs, der sich im Januar aus dem Geschäft zurückgezogen hatte, unter einer Störung des Hormonhaushalts. Den Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs hatte Jobs 2004 gewonnen.

Während man bei Apple der WWDC mit Vorfreuden entgegensieht, herrscht bei DeTeMedien Katzenjammer. Denn nach einer Entscheidung des Patentamts muss die Telekom-Tochter um ihre populäre Marke „Gelbe Seiten“ zittern. Der Telefonauskunftsanbieter Telegate erklärte, dass der Schutz für jene Wortmarke im Hinblick auf Branchen-Telefonbücher und deren Internetausgaben vom Deutschen Patent- und Markenamt aufgehoben worden sei.

Vor zwei Jahren war die mittlerweile zu Telegate gehörende Klicktel gegen die Exklusivrechte der Telekom gerichtlich zu Felde gezogen. „Die Beschlüsse werden nicht rechtskräftig , da wir gegen die Entscheidung des Patentamts Rechtsmittel eingelegt haben“, so eine Sprecherin von DeTeMedien. „Der Markenschutz bleibt bis zur endgültigen Entscheidung des Bundespatentgerichts in vollem Umfang erhalten.“

Quellen: Reuters, dpa, FTD